AGB

Teilnahmevoraussetzungen

Die unter den einzelnen Kursen  angegebenen Teilnahmevoraussetzungen sind verbindlich und müssen eingehalten werden.

 

Kurszeiten
In der Regel beginnen die Kurse am ersten Tag um 09:30 Uhr und an den Folgetagen um 9.00 Uhr und enden zwischen 17.00 und 18.00 Uhr. Am letzten Kurstag ist das Kursende ca. 16.00 Uhr. Abweichungen und die genauen Kurszeiten können Sie der Anmeldebestätigung entnehmen.

Anmeldung
Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie ein Anmeldebestätigung/Rechnung. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt. Die Kursgebühr ist ohne weitere Aufforderung, wie in  der Anmeldebestätigung/Rechnung laut den dort angeführten Zahlungsbedingungen zu bezahlen.

 

Preisänderungen

Wir behalten uns das Recht vor, Kurspreisänderungen vorzunehmen.
Dies betrifft vor allem jene Kurse ab dem neuen Kursjahr.

 

Rücktritt

Deutschland/Österreich:

Bei Stornierung bis 14 Kalendertage vor Kursbeginn werden 20,- EUR Bearbeitungsgebühr berechnet.

Bei Stornierung ab 13 Kalendertage vor Kursbeginn beträgt die Stornogebühr  50% des Kursbeitrages.

Bei Stornierung am Veranstaltungstag bzw. danach beträgt die Stornogebühr 100% der Kurskosten.

Schweiz:

Bei Stornierung bis 14 Kalendertage vor Kursbeginn werden 25,- CHF Bearbeitungsgebühr berechnet.

Bei Stornierung ab 13 Kalendertage vor Kursbeginn beträgt die Stornogebühr  50% des Kursbeitrages.

Bei Stornierung am Veranstaltungstag bzw. danach beträgt die Stornogebühr 100% der Kurskosten.

 

Terminabsage
Findet der Kurs mangels ausreichender Teilnehmerzahl nicht statt oder muss der Kurs aus anderen dringenden Gründen abgesagt werden, benachrichtigen wir Sie unverzüglich. Eine bereits geleistete Zahlung wird umgehend zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

 

Skripten, Kurstitel

Kurstitel und Kursunterlagen, Skripten dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung vervielfältigt werden. Das Lehren der Methoden bedarf einer Lehrerlaubnis durch den Urheber.

 

Haftung

Jede/r Teilnehmer/in ist grundsätzlich für sich selbst verantwortlich, auch für das, was er / sie tut, bekommt, gibt und erfährt. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit haftet die Begründerin des KLIPP und KLAR Lernkonzepts Brigitte Haberda, der austragende Veranstalter und der/die Referent/in nicht. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich bei den Seminaren um Wissensvermittlung und keine Therapie oder Behandlung handelt. Für An- und Abfahrt wird keine Haftung übernommen.

 

Schlussbestimmung

Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für eine Änderung oder Ergänzung der Schriftformklausel. Der erforderlichen Schriftform kann auch durch die Übermittlung per Telefax oder elektronische Medien genügt werden. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmungen eine dem Sinn und Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, die die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für die Unvollständigkeit der Bestimmungen entsprechend. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Klosterneuburg. Es gilt das formelle und materielle Recht der Republik Österreich.